Erzähltheater
KiTa
Ein Nashorn
macht Theater
Kontakt
Impressum
Summende Neuigkeiten Altes & Neues
Bienentheater
                           
 
 
 
                                                                                                                         (Illustrationen: Anna-Charlotte Lörzer)

 

Ein interdisziplinäres Theaterprojekt zum Thema Gewaltprävention und Sprachförderung in Bremer Kitas.

In Zusammenarbeit mit der na`kita in Gröpelingen.

Das Projekt besteht aus 2 Modulen.

Im ersten Modul erlernen die Erzieher:innen die Methode des Restorative Circle. Der Restorative Circle ist ein systemisches Konfliktlösungsmodell in Form von Gesprächen.

                                                                                                                                                                            (Fotos: Matthias Streich)

Die Umsetzung dieser Methode wird von erfahrenen Trainern der „GfK“ Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg den Erzieher:innen in zwei Workshops vermittelt. Ziel ist es, diese Methode zur Erweiterung des eigenen Handlungsspielraums den Kindern zu vermitteln.

Im zweiten Modul gibt es eine eigene Kamishibai Erzähltheater Geschichte die für die Kinder in der Kita aufgeführt wird. In dieser Geschichte: „Ein Nashorn macht Theater“ wird das Thema Wut und der Zugang zu eigenen Gefühlen theatral inszeniert. 

    (Fotos: Beate C.Koehler) 

In einer Projektwoche in den Kitas werden diese beiden Module zusammengeführt. Thematisch durch die Theateraufführung eingeführt können die Erzieher:innen das neue Konfliktlösungsritual bei den Kindern etablieren. Sensibilisiert durch das Theaterstück bekommen die Kinder so einen direkten Zugang zu dem neuen Ritual. Die Thematik unterstützend, verbleiben die Kamishibai Bilderkarten und ein Gefühls-Memory-Spiel in den Einrichtungen und sorgen für eine Verstetigung des neuen Konfliktlösungsrituals im Kita Alltag.

Das Projekt richtet sich an Erzieher:innen und an die Abschlussgruppen der Kitas (5-6 Jährige) .

Bei Bedarf wird das Theaterspiel von einer Gebärdendolmetscherin begleitet.

Gefördert aus dem Bundesprogramm:

AUF!leben – Zukunft ist jetzt, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Termine und Kontakt: Sven Hegeler hallo@potztausendschoen.de

.                                                                                                                                                         Illustrationen: Anna-Charlotte Lörzer
                                                                                                                                                                                         

Team:

Idee und Konzept: Andrea Torke, Leitung und Geschäftsführung von 3 Kita Einrichtungen in Bremer Stadtteilen mit hohem Sozialindex.

Konzept und Schauspiel: Sven Hegeler, Schauspieler und Clown, ausgebildet (1985) an der Etage Berlin.

Autor: Prof. Dr. Jochen Hering, mit Unterbrechungen von 1974 bis 1997 Lehrer an Grund-, Haupt- und Gesamtschulen und in der Erwachsenenbildung. 1984 Promotion (Die Wiederentdeckung des erzählenden Geschichtsunterrichts). Von 2003 bis 2014 Professor für Literatur- und Mediendidaktik an der Universität Bremen

Illustratorin und Schauspielerin: Anna-Charlotte Lörzer, studierte Theaterpädagogin, Puppen- und Maskenspielerin und Illustratorin für Kinderbücher. 

Schauspieler: Holger Meyerdirks, ist seid 1984 Schauspieler, Zauberer und Musiker. Theater für Kinder ist ein Schwerpunkt seiner Arbeit. 

Schauspielerin: Julia Klein, ist Theaterpädagogin und Geschichtenerzählerin. Seit 2004 arbeitet sie unter anderem an der Universität Bremen mit Prof. Dr. Johannes Merkel in der Bremer Erzählwerkstatt.

Coach: Johannes Henn, ist zertifizierter Mediator und Trainer für Gewaltfreie Kommunikation.

Coach: Markus Strittmatter, ist freiberuflicher Trainer in der Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt GfK.

Gebärdendolmetscherin:Ilona Linde, ist Mitglied im Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscher/innen Bremen. Seit vielen Jahren auch als Dolmetscherin im Theaterbereich tätig (in Bremen u.a.: Goethe-Theater, Blaumeier, Brauhaus, Moks, Schnürschuhtheater).

Requisiten: Boris Holscher, ist Diplom Ingenieur für Konstruktion.

Video: Matthias Streich

Fotos: Beate C. Koehler, ist Fotografin.

Musik: Siggi und die Wut (Melodie: Rum and Coca Cola; Text: J. Hering)

Einspielung:

Gesang: Margret Loebner; Isabel Puentmann

Trompete Uli Sobotta

Ukelele: Isabel Puentmann

Gitarre / Bass: Jochen Hering

Percussion: Gültekin Arslan 

Arrangement und Leitung: Uli Sobotta

Das Team bei der Premiere 03.05.2022 

Weser Kurier 05.05.2022